Die Kaspische Region – Drehscheibe für Export- und Investitionsmöglichkeiten

Webinare

Die Kaspische Grossregion, die Zentralasien und den Südkaukasus umfasst, hat in den letzten Jahren zusehends an strategischer und wirtschaftlicher Bedeutung gewonnen. Die Pandemie und die russische Invasion der Ukraine mit den daraus resultierenden Sanktionen haben diese Entwicklung noch verstärkt. Die Region verfügt über eine Fläche von mehr als 10 Millionen Quadratkilometern und 640 Millionen Einwohner. Sie ist reich an Öl-, Gas- und Mineralienvorkommen sowie erneuerbaren Energieträgern wie Solarenergie, Wind- und Wasserkraft. Die Kaspische Grossregion ist nicht nur eine Logistikbrücke, sondern kann zur Ernährungssicherheit beitragen, Arbeitskräfte bereitstellen und als Produktionsstandort für Schweizer Unternehmen dienen. Laut der Europäischen Bank für Wiederaufbau und Entwicklung wird das regionale BIP im Jahr 2024 um 5,9 Prozent wachsen. Dieses Wirtschaftswachstum ist zum grossen Teil auf die Etablierung der transkaspischen internationalen Handelsroute (Trans-Caspian International Trade Route TITR) zurückzuführen. Die transkaspische Route ist ein multimodaler Land- und Seeverkehrskorridor, der den Transport von Produkten aus China durch Kasachstan, Usbekistan, Turkmenistan, über das Kaspische Meer nach Aserbaidschan, in die Türkei und über das Schwarze Meer nach Europa ermöglicht. Neben ihrer Transitfunktion eröffnet die Route Zentralasien den Zugang zum europäischen Markt und vice versa.

Wollen Sie mehr über die Export- und Investitionsmöglichkeiten in der Kaspischen Grossregion erfahren? Die Experten der Joint Chamber of Commerce Switzerland-Eastern Europe, Central Asia and the South Caucasus (JCC) zeigen Ihnen gerne die Chancen für Schweizer Exportunternehmen in diesen Märkten sowie die Handelsverbindungen zwischen China und Europa über die TITR auf.

Das Webinar wird in Englisch abgehalten.

Schwerpunkte
                     

Export- und Investitionsmöglichkeiten

  • Überblick über die Märkte Zentralasiens
  • Regulatorische Voraussetzungen für die Geschäftstätigkeit in diesen Märkten
  • Sektorspezifische Chancen und Herausforderungen

Regionale Handelslogistik: Exporte nach und aus Zentralasien

  • Versand nach Zentralasien über die transkaspische internationale Handelsroute und/oder andere Routen
  • Logistiklösungen und Zollabfertigungssysteme
  • Dokumente, Kosten und Lieferfristen
     

Leitung

Nikolaus Kohler, Regional Managing Director Middle East / Central Asia, M&M Militzer & Münch International Holding AG

Ravshan Adilov, Partner, Centil Law

Dorit Sallis, Managing Director, Joint Chamber of Commerce Switzerland-Eastern Europe, Central Asia, South Caucasus (JCC)

Claudia Moerker, Geschäftsleiterin Verband swiss export, Moderation

Termin29.08.2024, Webinar

Dauer

1 Stunde von 10.30 bis 11.30 Uhr

Das Webinar wird in Englisch abgehalten.

Kosten

swiss export und JCC Mitglieder: kostenlos / Person
Nichtmitglieder: CHF 80.00 / Person

Partner

Academic Partner